Berlin

Was wollen wir denn in den Herbstferien unternehmen? Über diese Frage hatte unser Familienrat neulich abzustimmen. Der allgemeine Wunsch: Ortswechsel für ein paar Tage, aber nicht jwd (janz weit draußen) und auch nicht zu lange. Mein Vorschlag (Frank hier), mal wieder bei Mutti in Berlin vorbeizuschauen, wurde einstimmig angenommen.

Also nichts wie rein in die Bahn und los! Entschleunigung pur. Und für die Fortbewegung in der Hauptstadt gibt es ohnehin nichts Besseres, als mit Bus, S-Bahn oder U-Bahn zu surfen. Auch das Verkehrsmittel Boot haben wir genutzt. In Charlottenburg, nicht weit vom Bahnhof Zoologischer Garten, befand sich unsere schnieke Bleibe. Ziemlich zentral und somit ein guter Ausgangspunkt für unsere Touren.

Fazit: Allet hamwer leider nich jesehn. Aber watwer jesehn ham, war echt Knorke. Den Feez wernwa bei Jelejenheit ma wiedaholn. Det is so sicha wie det Amen in der Kirche!

 

1523_86_90x90